Starke Projektpartner

Kompetenz, Innovationskraft, Teambereitschaft und Leistungsfähigkeit sind wichtige Kriterien, gegenseitiges Vertrauen aber ist die Grundlage für eine erfolgreiche Kooperation. Wir sind glücklich, die richtigen Partner und Förderer an unserer Seite zu wissen, um gemeinsam intelligente Lösungen rund um die Verteilung von Energie zu entwickeln.

TU Dortmund – interdisziplinär, impulsgebend, nachhaltig

Die TU Dortmund zählt zu Dortmunds größten Arbeitgebern und hat den Wandel der Stadt und der Region zum HighTech-Standort maßgeblich vorangetrieben. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Campus fördern das TechnologiezentrumDortmund und der größte Technologiepark Europas die wirtschaftliche Anwendung von Ideen aus Wissenschaft und Forschung.

Mit der TU Dortmund verbindet uns eine erfolgreiche Partnerschaft über Jahre – in gleich mehreren Projekten und mit handfesten Ergebnissen.

Aufbruch in eine kreative Ökonomie – Förderpartner NRW

Mit dem NRW Ziel 2-Programm (EFRE) hat die nordrhein-westfälische Landesregierung Innovationsprozesse gefördert, die im Einklang mit den Lissabon- und Göteborg-Zielen der Europäischen Union stehen, beispielsweise das Forschungsprojekt „ZAESAR“ der TU Dortmund.

Im Rahmen dieses am Kompetenzzentrum Elektromobilität in Dortmund angesiedelten Projekts waren wir maßgeblich an der Entwicklung eines Kommunikationsmoduls zur Integration eines Stromzählers in Elektrofahrzeugen beteiligt – mit Anbindung in künftige Smart Home Systeme.

Förderpartner Bund: Forschungs- und Entwicklungskooperationen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung sind gemeinsame Förderpartner des Forschungsverbundes DeF-Neg, an dem auch die ASL Services entscheidend beteiligt ist.

Erforscht wird ein neuer Ansatz zur selektiven Frequenzstabilisierung der Netze vor dem Hintergrund der zunehmend dezentralen Einspeisung aus erneuerbarer Energie. Projektpartner ist neben der Technischen Universität Dortmund auch ein regionales Stadtwerk.